TSV Gerzen - Mitglied der DFBL
TSV Gerzen - Mitglied der DFBL
öffnet einen externen Link zur Top Nachhilfe

Faustball Damen schaffen Klassenerhalt

Die Faustballdamen sicherten sich am letzten Spieltag den Klassenerhalt
Die Faustballdamen sicherten sich am letzten Spieltag den Klassenerhalt

Gerzen. Am vergangenen Sonntag stieg auf dem Sportgelände des TSV Gerzen das große Faustball Saisonfinale für die Damen und Herren. Die Damen trafen im ersten Spiel auf den Tabellenzweiten den SV Tannheim. In einem spannenden, abwechslungsreichen und emotionalen Match behielten die Gerzener Damen am Ende den Sieg in Händen. Im ersten Satz zeigten beide Mannschaften ein abwechslungsreiches Spiel, das erst in der Verlängerung mit 14:15 für die Gäste endete. Getragen durch die Unterstützung der zahlreichen Zuschauer gingen der zweite Satz knapp mit 11:9 und den dritte klar mit 11:6 an die Kellerberglerinnen. Im vierten wurden die Gäste wieder stärker und gewannen diesen sehr knapp mit 9:11 und glichen in den Sätzen zum 2:2 aus. Der alles entscheidende fünfte Satz wurde zu einem Krimi, da keine Mannschaft für ihr Ziel das Spiel verlieren durfte. Am Ende holten sich die Gerzenerinnen mit 12:10 den Entscheidungssatz zum 3:2 Sieg und den Klassenerhalt in der Bayernliga. Im Anschluss musste man dann gleich gegen den späteren Meister TV Eibach antreten. Auch dort zeigte die Mannschaft, dass man mit dem Tabellenführer mitspielen kann. So holten sich die Hausherrinnen gleich den ersten Satz mit 11:9. Den zweiten musste man in der Verlängerung mit 12:14 abgeben. Dann trumpften die Fränkinnen richtig auf und zeigten warum sie am Ende der Saison ohne Punktverlust Meister wurden und holten sich den dritten Satz mit 11:6 und den vierten mit 11:8 zum Endstand von 1:3. Aber auch in diesen Sätzen war man nicht chancenlos. Am Ende reichte es für den fünften Tabellenplatz in der Bayernliga. Riesig war die Freude bei den Damen des TSV Gerzen auch wieder in der kommenden Saison in der Bayernliga antreten zu dürfen.

 

Die Herren standen zeitgleich zum Heimspieltag auf dem Sportplatz, wobei der als erster Absteiger schon feststehende Tabellenletzte DJK Schwarzach nicht antrat. Somit wurde es für die Hausherren noch schwieriger oben anzugreifen. So stand im Vordergrund den Zuschauern attraktiven Faustballsport zu zeigen, was auch gelang. Im ersten Spiel gegen den MTV Rosenheim, späterer Landesliga Meister ohne Punktverlust, konnte man bei noch feuchten Bodenbedingungen den ersten Satz bis in die Verlängerung offen halten ehe man ihn mit 10:12 abgeben musste. Im zweiten Satz zeigten die Rosenheimer sensationellen Faustball und gewannen klar 11:6 und somit das Spiel mit 2:0. Auch das zweite Spiel gegen den TV Augsburg, späteren Tabellenzweiten ging deutlich mit 0:2 (8:11, 6:11).verloren. Gegen den VFL Waldkraiburg stellte man die Mannschaft um, was sich positiv auf den Spielverlauf auswirkte und zu einem 2:0 (11:7, 11:9) Sieg führte. Die beste Leistung zeigten die Gerzener Herren im letzten Spiel zeigen gegen den SV Erolzheim zeigen, das auch die Zuschauer in Ihren Bann zog. Ein klasse Spiel beider Mannschaften mit sensationellen Ballwechseln, das über drei Sätze ging. Die Niederbayern gewannen verdient mit 2:1 (11:6, 8:11, 11:5) und landeten nach Abschluss aller Spiele auf dem fünften Tabellenplatz. Nach dieser nicht ganz so zufriedenstellenden Saison wollen die Kellerbergler in der nächsten Saison wieder unter den ersten drei mitspielen.

 

Am Samstag, 11. August findet ab 10 Uhr auf dem Sportgelände des TSV Gerzen das Internationale Albert-Ehrenreich Gedächtnisturnier statt. Es wird wie alle Jahre wieder der Höhepunkt der Faustballsaison beim offenen Herren- und Damenturnier, zu dem sich schon mehrere hochklassige Mannschaften angesagt haben. Für Zuschauer und dessen leibliches Wohl ist wie immer bestens gesorgt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0