TSV Gerzen - Mitglied der DFBL
TSV Gerzen - Mitglied der DFBL
öffnet einen externen Link zur Top Nachhilfe

Letzter Faustballspieltag für die Faustball Damen

Gerzen. Die Faustballdamen des TSV Gerzen mussten am vergangenen Sonntag zu ihrem letzten Faustballspieltag in der Landesliga Süd nach Neugablonz reisen. Hier trafen die ersten drei Mannschaften in der Tabelle aufeinander. Die vier Spiele forderten von der sehr jungen Gerzener Damenmannschaft alles ab, was die oft langen Ballwechsel zeigten. Im ersten Match mussten die Kellerberglerinnen gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Damen von Neugablonz 1 antreten. In einem überragenden Spiel beider Mannschaften endete dieses leistungsgerecht mit einem 1:1 Unentschieden (11:9 und 8:11). Im darauffolgenden Durchgang traf man auf Wacker Burghausen. Die Gerzenerinnen spielten das überragend begonnene hohe Niveau weiter und gewannen verdient mit 2:0 (11:8 und 12:10). Obwohl man im zweiten Satz bereits mit 8:10 zurück lag, setzte sich am Ende der unbedingte Siegeswille durch und man drehte diesen Satz mit enormem Einsatz noch zum Sieg. Trainer Andreas Wirthmüller merkte, dass man dieses kraftvolle Spiel nicht den ganzen Spieltag über halten kann und appellierte an die Mannschaft die Spielzüge schneller abzuschließen, um lange kräftezehrende Ballwechsel zu vermeiden. Dies wurde dann auch von der Mannschaft beim 11:8 im ersten Satz gegen Wacker Burghausen umgesetzt. Mit zunehmender Spieldauer merkte man den Damen an, dass die beiden zuvor gespielten langen Spiele schwer in den Knochen steckten. So verlor man den zweiten Satz durch oftmals vermeidbare Fehler klar mit 5:11, so am Ende die Punkte geteilt wurden. Ohne große Pause mussten die Niederbayerinnen gleich im Anschluss gegen Neugablonz 1 zum Rückspiel antreten. Nach einem sehr starken ersten Satz, den man in der Verlängerung unglücklich mit 13:15 verlor, folgte ein kraftloser, unkonzentrierter zweiter Satz, der mit 5:11 an Neugablonz ging. Damit mussten die Gerzener Damen ausgerechnet im letzten Spiel der Saison ihre erste Niederlage hinnehmen. Zwar belegen die Faustballerinnen noch den ersten Platz in der Tabelle könnten aber am kommenden Sonntag, beim letzten Spieltag in der Landesliga Süd in Landshut, noch von den Damen des TV Neugablonz 1 überholt werden. Die beiden Trainer sind mit der gezeigten Leistung der noch sehr jungen Damenmannschaft mehr als zufrieden, zumal der zweite Platz bereits sicher ist. Die Faustballherren treten am nächsten Sonntag in Passau zum letzten Bezirksligaspieltag an. Dort wollen die Männer um Kapitän Michael Eckart den ersten Platz in der Tabelle gegen den TV Passau, TV Viechtach, TG Landshut 2 und TSV Deggendorf verteidigen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0