TSV Gerzen - Mitglied der DFBL
TSV Gerzen - Mitglied der DFBL
öffnet einen externen Link zur Top Nachhilfe

Faustball Herren klettern auf Platz drei in der Landesliga

Eine solide Abwehrleistung lieferte das Damenteam
Eine solide Abwehrleistung lieferte das Damenteam

Gerzen. Die erste Faustball Herrenmannschaft des TSV Gerzen trat am vergangenen Sonntag zum zweiten Spieltag in Waldkraiburg an. Bei idealen Platz- und Wetterverhältnissen waren die Männer um Kapitän Michael Heindl richtig heiß sich weiter im oberen Tabellendrittel festzusetzen. Im ersten Durchgang traf man auf den Gastgeber VFL Waldkraiburg. Bei noch leicht feuchten Rasen entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Match in dem die Zuschauer viele sehenswerte Punkte beider Mannschaften sahen. Dieses echte Spitzenspiel hatte eigentlich keinen Verlierer verdient. Am Ende setzte sich der Gastgeber ganz knapp mit 2:0 (13:11, 12:10) durch. Da die Vorgabe des Spielführers Michael Heindl vier Punkte aus dem Spieltag waren, mussten die nächsten beiden Spiele gewonnen werden. Die Mannschaft war mit sieben Spielern vollständig und ausgeglichen besetzt. So wurde viel rotiert und was sich am Ende für die Niederbayern auszahlte. Im zweiten Durchgang traf man auf den Absteiger aus der Südbayernliga den TSV Dorfen. Auch dieses Spiel verlangte von den Gerzenern den vollen Einsatz. Am Ende stand es diesmal 2:0 (12:10 / 14:12) für den TSV Gerzen. Im letzten Spiel des Tages standen sich der TSV Gerzen und der Bezirksliga Aufsteiger T05 München gegenüber. Im ersten Satz unterschätzten die Kellerbergler die Oberbayern und verloren diesen knapp mit 9:11. Danach fanden die Gerzener zu gewohnter Stärke, dominierten das Spiel und holten sich die beiden weiteren Sätze mit 11:6 und 11:4 und damit das Spiel verdient mit 2:1. Mit diesen vier Punkten kletterte der TSV Gerzen in der Landesliga Süd auf den dritten Tabellenplatz punktgleich mit dem Tabellenzweiten hoch.

 

Der nächste Spieltag findet am Sonntag, 23. Juni um 10 Uhr in Dorfen statt. Dort trifft man zum Rückrundenstart auf die gleichen Gegner wie am Sonntag. Dann will man versuchen alle Spiele zu gewinnen um ganz vorne anzugreifen.

 

Auch die erste Faustball Damenmannschaft des TSV Gerzen war am Sonntag beim Heimspieltag der Bayernliga im Einsatz. Im ersten Spiel traf man auf die DJK Ursensollen. Diese Mannschaft war bis zu diesem Spieltag noch ohne Punkte und das sollte auch nach dem Spieltag so bleiben. Mit einer überragenden Leistung und spektakulärem Faustballsport konnte das Team um Spielführerin Sabine Wirthmüller das Spiel mit 3:1 (11:5, 11:6, 13:15, 11:6) für sich entscheiden. Nur im dritten Satz vergaben die Hausherrinnen zu viele Chancen und verloren diesen nur ganz knapp in der Verlängerung. Im darauffolgenden Durchgang traf man im Rückspiel auf dem Vorjahresmeister TV Eibach 03 II. Hier wollte man sich für die knappe und bittere 2:3 Niederlage vom letzten Spieltag revanchieren. Es wurde das erwartete enge Toppspiel bei dem man am Ende leider wieder den Kürzeren zog. Mit der 1:3 (7:11, 13:11, 8:11, 9:11) Niederlage liegen die Niederbayern momentan auf den vierten Tabellenplatz der Bayernliga. Wenn man bis zum Ende der Saison diesen Platz halten kann, wäre dies ein großer Erfolg für die Faustballerinnen des TSV Gerzen.

 

Der nächste Spieltag findet am kommenden Sonntag wieder auf dem Sportgelände des TSV Gerzen statt. Hier treffen die Schützlinge von Andreas Wirthmüller und Michael Heindl auf den SV Wacker Burghausen und TV Haibach. Hier gilt es wichtige Punkte vor heimischer Kulisse einzufahren.

 

Die zweite Faustball Herrenmannschaft hätte am Sonntag nach Schwarzach reisen müssen. Leider wurde der Spieltag wegen der Hochwasserkatastrophe und des unbespielbaren Faustballplatz auf Sonntag, 30. Juni verlegt. Spielbeginn in Schwarzach ist um 10 Uhr. Nächsten Sonntag muss die Mannschaft um Kapitän Klaus Weixlgartner nach Schönberg reisen. Dort trifft man dann auf die Mannschaften des TSV Schönberg, TSV Heining I+II und die DJK Schwarzach.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0