TSV Gerzen - Mitglied der DFBL
TSV Gerzen - Mitglied der DFBL
öffnet einen externen Link zur Top Nachhilfe

Faustball Damen beenden Hallensaison

Gerzen. Zum Abschlussspieltag in der Landesliga Süd mussten die Faustball Damen des TSV Gerzen am vergangenen Sonntag nach Unterpfaffenhofen reisen. Nachdem die Gerzenerinnen das ganze Jahr auf ihre Hauptangreiferin Marie Laubner, die wegen einer Schulterverletzung pausiert, verzichten müssen, gilt es mit gemeinsamen Kräften das Beste hieraus zu machen. Die Kellerberglerinnen wollten unbedingt den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Leider gab es gleich im ersten Spiel eine deutliche 0:2 (5:11, 7:11) Niederlage gegen den Gastgeber TSV Unterpfaffenhofen. Im darauf folgenden Spiel gegen den TV Augsburg ging der erste Satz los wieder der letzte aufgehört hatte. Diesen verlor man klar mit 6:11. Im zweiten Satz war plötzlich eine enorme Leistungssteigerung der Niederbayerinnen erkennbar. Die Einstellung und der Kampfgeist stimmten und so gewann man den zweiten Satz mit 11:6 und holte sich verdient das Unentschieden. Im dritten Match gegen den TSV Unterpfaffenhofen gab es bei der 0:2 Niederlage (8:11,6:11) wieder nichts Zählbares zu holen. Gegen die Augsburgerinnen benötigten die Gerzenerinnen nun unbedingt einen Sieg, um den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Den ersten Satz erkämpften sich die Damen des TSV mit 11:8, so dass für den letzten Satz alles gut aussah. Nun versagten die Nerven. Trotz guter Spielzüge konnte man keine Punkte machen. Die Unsicherheit stieg von Punkt zu Punkt, hinzukamen auch noch viele leichte Eigenfehler. So endete der Satz mit 3:11 für Augsburg und das Duell endete erneut 1:1 Unentschieden. Mit 19 Punkten liegt der TSV Gerzen momentan bei einem Punkt Rückstand auf dem Tabellenzweiten auf Platz 4. Aber auch um den 4. Platz muss man bis zum Abschluss des letzten Spieltages noch bangen. Der letzte Spieltag findet am Sonntag, 26.01. statt. Dann kann der TSV Unterpfaffenhofen noch an den Niederbayerinnen vorbei ziehen.

 

Aufgrund der Ausfälle ist man im Lager des TSV im Großen und Ganzen dennoch mit der Saison zufrieden. Die Nachwuchsspielerinnen haben sich gut in die erste Damenmannschaft rein gespielt und werden auch eine Leistungssteigerung in diesem Jahr erfahren. Die Mischung passt und der Erfolg wird sich nach intensiven Trainingseinheiten auch wieder einstellen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0