TSV Gerzen - Mitglied der DFBL
TSV Gerzen - Mitglied der DFBL
öffnet einen externen Link zur Top Nachhilfe

Neues & Aktuelles

Do

26

Jun

2014

Faustball Damen feiern Vizemeisterschaft

Gerzen. Am vergangen Sonntag schauten die Faustball Damen des TSV Gerzen gespannt nach Schwarzach zum Abschlussspieltag in der Südbayernliga. Die Gerzenerinnen hatten ihre Spiele bereits alle absolviert und standen vor dem Spieltag auf dem ersten Tabellenplatz. Sollte der TSV Heining eins der drei Spiele doch noch verlieren, wären die Gerzener Damen Meister. Dies war jedoch leider nicht der Fall. So gratulierte man dem TSV Heining nach einer starken Saison als Vizemeister zum verdienten Meistertitel in der Südbayernliga. Auch die jüngsten Faustballer waren vergangenes Wochenende wieder im Einsatz. Die Reise führte sie nach Heining. Hier trafen sie auf die beiden Gastgebermannschaften des TSV Heining I+II und auf den Topfavoriten auf die Meisterschaft den SV Wacker Burghausen. Im ersten Durchgang spielte man gegen den TSV Heining I. In einem hart umkämpften und zum Großteil sehr ausgeglichenen Spiel entschieden Feinheiten am Ende zu Gunsten der Hausherren, die mit 2:1 (11:7/8:11/11:6) gewannen. Ebenso spannend gestaltete sich auch das darauffolgende Match gegen die 2. Mannschaft des TSV Heining. Wie schon die ganze Saison über, war auch in diesem Spiel das Glück nicht auf der Seite der Gäste aus Gerzen. Nachdem man den ersten Satz für sich entscheiden konnte, verlor man auch dieses Match mit 1:2 (11:9/5:11/6:11). Chancenlos war man im letzten Spiel gegen den starken Nachwuchs aus Burghausen. Hier musste man sich deutlich mit 0:2 (6:11/6:11) geschlagen geben. Der letzte Spieltag findet am Samstag, 05. Juli um 13 Uhr in Landshut statt. Hier gilt es gegen die drei gleichen Teams doch noch Punkte zu sammeln, um ein paar Plätze in der Tabelle nach oben zu steigen.

0 Kommentare

Do

15

Mai

2014

Faustball Damen weiter erfolgreich

Eine gute Abwehrleistung zeigten die Faustballdamen
Eine gute Abwehrleistung zeigten die Faustballdamen

Gerzen. Guten Faustballsport zeigten die Damen des TSV Gerzen am vergangenen Sonntag auf der heimischen Anlage trotz zeitweise heftigen Regen. Zum zweiten Südbayernliga Spieltag empfing man die Mannschaften der TG Landshut II und des TV Neugablonz II+III auf dem Sportgelände des TSV Gerzen. Nachdem man in die erste Damenmannschaft drei Jugendspielerinnen eingebaut hat und diese sich bereits in der Vorbereitung gut integrierten, startete man am ersten Spieltag in Heining bereits sehr gut in die Saison. Hier gelangen zwei 2:0 Siege gegen die DJK Schwarzach (11:7/11:7) und (11:5/11:8), sowie eine Niederlage gegen den TSV Heining 0:2 (5:11/8:11) und im Rückspiel ein 1:1 Unentschieden (11:8/6:11). An die gezeigten Leistungen wollten die Gerzener Damen anknüpfen. Im ersten Spiel traf man auf den TV Neugablonz II. Die Mannschaft der Gerzener spielte sehr souverän und abgeklärt und siegte hochverdient mit 2:0 (11:7/11:6). Gleich im darauf folgenden Match traf man auf die dritte Mannschaft aus Neugablonz, die man ebenfalls mühelos mit 2:0 (11:6/11:4) bezwingen konnte. Im letzten Spiel des Tages ging es gegen den Tabellennachbarn aus Landshut. Es entwickelte sich ein sehr sehenswertes und spannendes Spiel, das am Ende auch gerecht mit 1:1 (12:10/8:11) endete. Damit belegen die Faustballerinnen des TSV Gerzen mit zwei Punkten Rückstand auf den TSV Heining den zweiten Tabellenplatz in der Südbayernliga. Das jüngste Team der Liga freut sich nun auf den nächsten Spieltag, der am Sonntag, 25. Mai in Neugablonz stattfindet. Hier treffen die Schützlinge von Spielführerin Sabine Wirthmüller auf die gleichen Mannschaften gegen die es schon am letzten Sonntag ging zum Start in die Rückrunde.

 

Der Nachwuchs Jugend U18 weiblich startet am Samstag, 17. Mai beim Auswärtsspieltag in Neugablonz in die neue Feldsaison. Beginn ist um 14 Uhr.

 

Die kleinsten Faustballer des TSV Gerzen U12 haben am letzten Samstag bereits ihren zweiten Spieltag bestritten. Hier gilt es weiter kontinuierlich zu trainieren, dann wird sich auch bei dieser Mannschaft der Erfolg einstellen. Gegen die TG Landshut I verlor man beide Spiele mit 1:2 (7:11/11:9/5:11) und (11:9/7:11/11:7). Gegen die TG Landshut II verlor man das erste Spiel mit 0:2 (8:11/6:11) und gewann das zweite Aufeinandertreffen mit 2:1 (11:9/14:15/11:8). Auch gegen die TG Landshut III waren es sehr knappe und enge Spiele, die aber wiederum mit 0:2 (14:15/9:11) und 1:2 (14:12/8:11/4:11) endeten. Momentan belegen die Gerzener den sechsten Platz. Hier ist aber noch Luft nach oben gegeben. Am besten schon am nächsten Spieltag, der am Samstag, 21. Juni in Heining stattfindet.

 

Die erste Faustball Herrenmannschaft musste ihre Mannschaft aufgrund mehrerer Verletzungen und Personalmangel aus dem Spielbetrieb Landesliga Süd zurückziehen. Deshalb konzentrieren sich nun alle Herren auf die Bezirksliga und die Meisterschaft dort. Der erste Spieltag der zweiten Herrenmannschaft ist bereits am kommenden Sonntag auf dem Sportgelände des TSV Gerzen. Dort empfangen die Kellerbergler die Mannschaften TSV Deggendorf, TG Landshut II, DJK Schwarzach und TSV Heining II. Spielbeginn ist um 10 Uhr. Nach dem Heimspieltag besuchen alle Faustballer anschließend das Volksfest in Gerzen. Tische sind reserviert.

0 Kommentare

Mi

15

Jan

2014

Faustball Damen beenden Hallensaison

Gerzen. Zum Abschlussspieltag in der Landesliga Süd mussten die Faustball Damen des TSV Gerzen am vergangenen Sonntag nach Unterpfaffenhofen reisen. Nachdem die Gerzenerinnen das ganze Jahr auf ihre Hauptangreiferin Marie Laubner, die wegen einer Schulterverletzung pausiert, verzichten müssen, gilt es mit gemeinsamen Kräften das Beste hieraus zu machen. Die Kellerberglerinnen wollten unbedingt den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Leider gab es gleich im ersten Spiel eine deutliche 0:2 (5:11, 7:11) Niederlage gegen den Gastgeber TSV Unterpfaffenhofen. Im darauf folgenden Spiel gegen den TV Augsburg ging der erste Satz los wieder der letzte aufgehört hatte. Diesen verlor man klar mit 6:11. Im zweiten Satz war plötzlich eine enorme Leistungssteigerung der Niederbayerinnen erkennbar. Die Einstellung und der Kampfgeist stimmten und so gewann man den zweiten Satz mit 11:6 und holte sich verdient das Unentschieden. Im dritten Match gegen den TSV Unterpfaffenhofen gab es bei der 0:2 Niederlage (8:11,6:11) wieder nichts Zählbares zu holen. Gegen die Augsburgerinnen benötigten die Gerzenerinnen nun unbedingt einen Sieg, um den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Den ersten Satz erkämpften sich die Damen des TSV mit 11:8, so dass für den letzten Satz alles gut aussah. Nun versagten die Nerven. Trotz guter Spielzüge konnte man keine Punkte machen. Die Unsicherheit stieg von Punkt zu Punkt, hinzukamen auch noch viele leichte Eigenfehler. So endete der Satz mit 3:11 für Augsburg und das Duell endete erneut 1:1 Unentschieden. Mit 19 Punkten liegt der TSV Gerzen momentan bei einem Punkt Rückstand auf dem Tabellenzweiten auf Platz 4. Aber auch um den 4. Platz muss man bis zum Abschluss des letzten Spieltages noch bangen. Der letzte Spieltag findet am Sonntag, 26.01. statt. Dann kann der TSV Unterpfaffenhofen noch an den Niederbayerinnen vorbei ziehen.

 

Aufgrund der Ausfälle ist man im Lager des TSV im Großen und Ganzen dennoch mit der Saison zufrieden. Die Nachwuchsspielerinnen haben sich gut in die erste Damenmannschaft rein gespielt und werden auch eine Leistungssteigerung in diesem Jahr erfahren. Die Mischung passt und der Erfolg wird sich nach intensiven Trainingseinheiten auch wieder einstellen.

0 Kommentare

Mo

02

Dez

2013

Faustball Nachwuchs feiert Vizemeisterschaft

Gerzen. Zum letzten Meisterschaftsspieltag musste der Nachwuchs U12 der Faustballer des TSV Gerzen am Samstag nach Landshut reisen. Dort erwarteten die zahlreichen Zuschauer drei ausgeglichene Nachwuchsmannschaften der TG Landshut, TSV Heining und TSV Gerzen. Im ersten Spiel traf die U12 der Gerzener auf den Gastgeber TG Landshut. In einem packenden Match behielten die Hausherren die Oberhand und besiegten die Gerzener mit 2:0 (11:8, 11:6).

Im darauf folgenden Spiel traf man auf den TSV Heining. In einem an Spannung kaum zu überbietenden Spiel rangen die Gerzener die Heininger mit 2:0 (11:7, 11:9) nieder. Noch enger und spannender sollte dann das Rückspiel gegen den TSV Heining werden. Hier zeigten die Minis beider Mannschaften sehenswerten Faustballsport. Doch am Ende hatten die Gerzener mit 2:0 (12:10, 11:9) die Nase vorne und erarbeiteten sich so ein Endspiel um die Niederbayerische Meisterschaft gegen die TG Landshut, die an diesem Tag unbezwingbar erschien. Man glaubte jedoch an eine Chance und konnte den ersten Satz lange Zeit ausgeglichen gestalten, ehe im Endspurt die Konzentration nachließ und man diesen mit 8:11 an die Gastgeber abgeben musste. Nun galt es sich nochmals voll zu konzentrieren, um noch eine Chance auf die Meisterschaft zu haben. Der zweite Satz lief genauso wie der erste, nur das dieses Mal die Landshuter am Ende nach ließen. Die Gerzener nutzten ihre Chance und sicherten sich den 2. Satz ebenfalls mit 11:8. Im alles entscheidenden dritten Satz war bei den Gerzener auf einmal große Nervosität und Unsicherheit zu spüren und man geriet rasch ins Hintertreffen. Betreuerin Sabine Wirthmüller versuchte wieder Ruhe ins Spiel zu bringen was ihr auch gelang aber der große Rückstand war leider nicht mehr wett zu machen. so holten sich die Landshuter den dritten Satz verdient mit 11:6 und damit das Spiel mit 2:1 was auch die Meisterschaft für die Landshuter bedeutete. Die Faustballer können stolz sein auf Ihren Nachwuchs und die errungene Vizemeisterschaft. In dieser Mannschaft steckt Potential.

 

Haben ihre Kinder auch Lust an dieser traditionellen Sportart? Dann kommen sie mit ihren Sprösslingen einfach am Freitag von 16:30 - 18:00 Uhr in die Turnsporthalle der Gerzener Mittelschule. Die Sparte Faustball freut sich um jedes neue Gesicht.

0 Kommentare

Mo

25

Nov

2013

Großer Andrang beim Glühweinverkauf

durchgehend großer Andrang herrschte beim Glühweinverkauf
durchgehend großer Andrang herrschte beim Glühweinverkauf

Gerzen. Die Sparte Faustball Im TSV hatte am Freitag- und Samstagabend die Bevölkerung in die Hofmark zu einem gemütlichen Treff am Glühweinstand geladen und viele Gerzener, unter ihnen auch TSV Vorstand Hans Luger, waren der Einladung gefolgt. Die Einstimmung auf die bevorstehende kalte Jahreszeit war bestens gelungen. Bei einer Tasse Glühwein oder Punsch trotzte man den kühlen Temperaturen und verbrachte ein paar gemütliche Stunden in geselliger Atmosphäre. Auch die selbstgemachte Gulaschsuppe fand großen Zuspruch und um die offenen Feuerkörbe standen die zahlreichen Gäste und erfreuten sich am lodernden Feuer. So war die neue Vorstandschaft um Marie Laubner mit ihrer Stellvertreterin Sabrina Meindl sichtlich angetan vom großen Zuspruch und den engagierten Spartenmitgliedern. Hier zeigte sich wieder mal, dass der Gemeinschaftssinn und das gemeinsame miteinander doch noch einen großen Stellenwert haben.

0 Kommentare

Do

21

Nov

2013

Faustball Damen weiter an der Spitze

Gerzen. Die Faustball Damen des TSV Gerzen mussten am vergangenen Sonntag zum zweiten Landesliga Spieltag nach Neugablonz reisen. Die gut eingestellte Damenmannschaft um Spielführerin Sabine Wirthmüller traf im ersten Spiel auf die punktgleichen Landshuter. Dieses Spiel war wie es auch die Tabelle zeigte völlig ausgeglichen und endete leistungsgerecht 1:1 (11:7,7:11) unentschieden. Im Rückspiel gegen die TG Landshut 2 zeigten die Gerzenerinnen eine bärenstarke Leistung mit hohem Einsatz und kämpften ihre Gegnerinnen mit 2:0 (12:10, 11:6) nieder. In den beiden darauf folgenden Spielen gegen den TV Neugablonz 2 zeigte die junge Mannschaft aus Niederbayern eine souveräne und abgeklärte Leistung. Man bezwang die Gastgeberinnen mit 2:0 (11:5, 11,9) und 2:0 (11:8, 11:9).

 

Mit sechs Siegen und zwei Unentschieden stehen die Damen des TSV Gerzen in der Landesliga Süd weiter auf dem ersten Tabellenplatz. Der nächste Spieltag ist bereits am kommenden Sonntag. Dann reisen die Faustballdamen erneut nach Neugablonz, wo sie auf den Tabellenzweiten TV Neugablonz 1 und auf den Tabellenletzten TSV Jahn Freising treffen. Mit einer weiteren starken Leistung könnte man hier einen großen Schritt Richtung Titelverteidigung machen.

 

Die neu formatierte weibliche Jugend U18 musste am vergangenen Samstag zu ihren einzigen Meisterschaftsspielen nach Landshut reisen. Hier sollte die Mannschaft von Betreuerin Sabrina Meindl und Sabine Wirthmüller als jüngste Mannschaft vor allem Spielpraxis und Erfahrung sammeln. In den beiden Spielen gegen die TG Landshut verlor man 0:2 (6:11, 7:11) und 0:2 (5:11, 7:11). Auch die beiden Spiele gegen den TSV Heining gingen klar mit 0:2 (5:11, 4:11) und 0:2 (4:11, 6:11) verloren. Trotz der Niederlagen zeigten die jungen Faustballerinnen in jeder Spielsituation Kampfgeist und Einsatzwillen. Nun gilt es die jungen Damen in den Trainingseinheiten weiter aufzubauen und Spielpraxis zu sammeln.

 

Als nächster Termin steht für die Faustballer der Glühweinstand am kommenden Freitag, 22. und Samstag, 23.11. in der Hofmarkt auf dem Programm. Hierbei würden sich die Faustballer über einen Besuch vieler Bürger freuen, die am Stand auf eine Tasse Glühwein oder eine Gulaschsuppe vorbei schauen.

0 Kommentare

Mo

11

Nov

2013

Glühweinstand der Faustballer

Gerzen. Die Abteilung Faustball im TSV lädt die Bevölkerung aus Gerzen und Umgebung am Freitag, 22. und Samstag, 23.November, ab jeweils 17 Uhr bis 22 Uhr - in die Gerzener Hofmark zu einem gemütlichen Treff am Glühweinstand ein. Neben Glühwein und Punsch gibt es auch kühles Bier zu Trinken. Auch werden gebrannte Mandeln und selbstgemachte Waffeln zum Verkauf angeboten. Für den etwas größeren Hunger gibt es eine deftige Gulaschsuppe. Der Reinerlös kommt der Nachwuchsarbeit zugute.

0 Kommentare

Mo

11

Nov

2013

Faustballer mit neuer Führungsspitze

Die neue Führung der Faustballer mit Marie Laubner und Sabrina Meindl (von links)
Die neue Führung der Faustballer mit Marie Laubner und Sabrina Meindl (von links)

Gerzen. Vor kurzem trafen sich die Faustballer des TSV Gerzen im Sportheim um über die Zukunft der Sparte und eine neue Führungsspitze zu diskutieren. Nach längeren Gesprächen und ausgiebigen Diskussionen war man sich einig Umstellungen in der Führungsetage vorzunehmen. Ziel dabei war es noch enger zusammenzurücken und gemeinsam die anstehenden Aufgaben und Termine in Angriff zu nehmen. Mit einer neuen Führungsmannschaft wollen die Faustballer weiter auf die bisherigen Erfolge und Leistungen aufbauen, aber auch neue Ideen und Ansätze angehen. Als neue Abteilungsleiterin steht ab sofort Marie Laubner mit ihrer Stellvertreterin Sabrina Meindl der Sparte Faustball vor. Schriftführerin ist Tanja Straßer und Kassiererin Martina Liebl. Unterstützt wir das junge Führungsteam vom bisherigen Spartenleiter Andreas Wirthmüller, Michael Heindl und Marina Gegenfurtner, die mit der jungen Vorstandschaft eng zusammenarbeiten wollen. Alle aktiven und passiven Faustballer werden die jungen Damen bei allen Arbeiten, Planungen und Organisationen tatkräftig unterstützen. Man befindet sich auf einem guten Weg, damit die Sportart Faustball nicht von der Bildfläche in Gerzen verschwindet. Schließlich sind die Faustballer mit Ihren zahlreichen Erfolgen ein Aushängeschild des TSV Gerzen. Als nächster Termin steht für die Faustballer der Glühweinstand am Freitag, 22. und Samstag, 23.11. in der Hofmarkt auf dem Programm. Hierbei würde sich das neue Führungsteam freuen, wenn viele Bürger am Stand auf eine Tasse Glühwein oder eine Gulaschsuppe vorbei schauen. Auch am Kathreinmarkt, 28. und 29. November unterstützt die Sparte Faustball den TSV beim Verkauf von Süßigkeiten. Die Jahresabschlussfeier wird im Januar abgehalten.

0 Kommentare

Di

05

Nov

2013

Faustballherren mit erstem Punktgewinn

Gerzen. Zum zweiten Spieltag mussten die Faustball Herren des TSV Gerzen in der Bezirksliga Süd am letzten Sonntag nach Viechtach reisen. Nachdem man am ersten Spieltag Niederlagen gegen den TV Viechtach, die DJK Schwarzach und die TG Landshut II hinnehmen musste, stand in Viechtach auch Angreifer Michael Heindl nicht zur Verfügung. So wusste jeder, dass eine Titelverteidigung schier unmöglich ist, was auch die drei Niederlagen am ersten Spieltag zeigten. So galt es am zweiten Spieltag voll konzentriert und engagiert in die Spiele zu gehen. Im ersten Spiel gegen den Tabellenvierten TSV Heining II zeigte die Mannschaft große Leidenschaft und Siegeswillen. In einem am Ende spannenden Spiel erkämpften sich die Gerzener einen hochverdienten 2:1 (11:3, 10:12, 11:9) Sieg und tauschten zugleich die Tabellenplätze mit den Heiningern. Im darauf folgenden Spiel traf man auf den Gastgeber TV Viechtach. Hier blieb die Revanche vom ersten Spieltag aus und verlor doch deutlich mit 0:2 (7:11, 6:11). Die Kellerbergler hoffen nun sich am letzten Spieltag der Hallensaison am Sonntag, 19. Januar ebenfalls in Viechtach von Platz vier aus noch mal vorne arbeiten zu können. Die Abteilung Faustball sucht weiter interessierte Kinder und Erwachsene, die diese Sportart ausüben möchten. Ansprechpartner sind Marie Laubner und Sabrina Meindl.

0 Kommentare

Mi

23

Okt

2013

Faustball Damen an der Landesligaspitze

Gerzen. Zum ersten Spieltag in der Landesliga mussten die Faustball Damen des TSV Gerzen am vergangenen Sonntag zum TSV Heining reisen. Dort traf die Mannschaft von Betreuer Andreas Wirthmüller zweimal auf den TSV Heining und zweimal auf die DJK Schwarzach. Die Mannschaft um Spielführerin Sabine Wirthmüller trat mit Marie Laubner, Sabrina Meindl, Tanja Strasser und dem Gerzener Nachwuchstalent Martina Danner an. Schon von Beginn an zeigten die Gerzener Damen ihren Siegeswillen und ließen der DJK Schwarzach keine Chance. Bei den beiden mit 2:0 gewonnen Spielen (11:5, 11:8) und (11:2, 11:4) wurden die Gegnerinnen regelrecht vorgeführt. Gegen die heimstarken Heininger überzeugte man im ersten Match im ersten Satz klar mit einem unangefochtenen 11:5. Im zweiten Satz kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel und zwangen die favorisierten Gerzener zu unnötigen Fehlern, so dass man am Ende den Satz knapp mit 10:12 abgeben und die Punkte beim 1:1 teilen musste. Im Rückrundenspiel besann sich die Mannschaft aber wieder auf ihre spielerische Klasse und schlug den Gastgeber in einem mitreißenden Spiel mit 2:0 (11:7, 11:9). Mit 7:1 Punkten belegen die Faustballdamen des TSV Gerzen punktgleich mit der TG Landshut 2 den ersten Tabellenplatz in Tabellenplatz in der Landesliga Süd. Aufgrund der gezeigten Leistung ist auch in dieser Hallensaison mit den Kellerberglerinnen ganz vorne zu rechnen. Der nächste Spieltag findet am Sonntag, 17.11. beim TV Neugablonz statt. Spielbeginn ist um 10 Uhr. Die Trainingszeiten der Faustballmannschaften in der Sporthalle der Mittelschule Gerzen stehen auf der Homepage der Faustballer.

0 Kommentare

Di

23

Jul

2013

Abstieg aus der Faustball Bayernliga

Die Faustballdamen des TSV treten in der kommenden Saison wieder in der Südbayernliga an
Die Faustballdamen des TSV treten in der kommenden Saison wieder in der Südbayernliga an

Gerzen. Am vergangenen Sonntag hätte die erste Faustballdamenmannschaft des TSV Gerzen zum letzten Bayernliga Spieltag nach Schwabach reisen müssen. Dort wollte man die erforderlichen Punkte für den Klassenerhalt gegen die DJK FV Ursensollen und die DJK Üchtelhausen holen. Beide Mannschaften hatte man bereits in der Vorrunde deutlich besiegt. Leider waren mehrere Spielerinnen bereits vor dem Spieltag verletzt, so dass man genau fünf einsatzfähige Spielerinnen zur Verfügung hatte. Davon verletzen sich auch noch zwei im letzten Training. So konnte man zum letzten Spieltag der Bayernliga wegen Spielerinnenmangel nicht antreten. Dies bedeutete gleichzeitig den Abstieg in die Südbayernliga. Hier will man nun die erste Damenmannschaft in der nächsten Saison umbauen und verstärkt mit Jugendspielerinnen auffüllen, um wieder eine junge, schlagfähige Mannschaft in die Punkterunde schicken zu können. Am Samstag, 10. August will die erste Damenmannschaft, wenn die Verletzungen soweit ausgeheilt sind, nochmals mit den aktuellen Spielerinnen am eigenen Internationalen Albert-Ehrenreich-Gedächtnisturnier auf dem Sportgelände des TSV Gerzen auflaufen. Spielbeginn ist um 11 Uhr. Für Zuschauer ist beim Herren-, Damen- und Mixturnier für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Hier kann man guten, spannenden und spektakulären Faustballsport ganz nah erleben. Auf Euer Kommen freut sich die Sparte Faustball des TSV Gerzen.

0 Kommentare

Di

16

Jul

2013

Dramatisches Saisonfinale der Faustballerherren

Gerzen. Spannender hätte der letzte Spieltag der Faustballherren in der Landesliga Süd am vergangenen Sonntag in Unterpfaffenhofen-Germering nicht verlaufen können. Nach Abschluss aller Spiele lagen drei Mannschaften punktgleich mit jeweils 20:8 Punkten und nur durch zwei Sätze getrennt auf den Plätzen 1 bis 3, wobei für die Gerzener Mannschaft der undankbare 3. Platz blieb.

 

Im ersten Durchgang trafen die Niederbayern auf den SV Erolzheim 2. Die sich für die klare 2:0 Niederlage am ersten Spieltag in Gerzen revanchieren wollten. Im ersten Satz kamen die Gerzener nicht richtig ins Spiel und mussten diesen deutlich mit 6:11 abgeben. Anschließend fand man immer besser in die Partie und zeigte mit sehenswerten Spielzügen warum man ganz oben in der Tabelle mitspielt. Satz zwei und drei gingen hart umkämpft mit je 11:9 an die Gerzener. Dieser 2:1 Erfolg beflügelte die Mannschaft um Kapitän Michael Heindl. Im zweiten Match gegen den TSZ Lindenberg spielte die Mannschaft ihr Spiel sicher zum 2:0 Endstand (11:5,11:7).Nach den Pflichtsiegen kam es nun zu den beiden Endspielen der drei Spitzenteams. Als erstes traf man auf den TSV Unterpfaffenhofen 2, der vor eigenem Publikum eine große Anhängerschar hinter sich hatte. Im ersten Satz hatten die Gerzener mit 6:11 deutlich das Nachsehen. Den zweiten gewann man dagegen souverän mit 11:6. Im dritten zeigten die Gastgeber ihre Klasse und führten die Gerzener bei der 3:11 Niederlage regelrecht vor. So gelang es den Oberbayern die 1 zu 2 Hinspielniederlage wett zu machen. Im letzten Durchgang bei extremer Hitze kam es gegen den SV Amendingen zu einer regelrechten Konditionsschlacht. Beide Mannschaften suchten ihr Heil in der Offensive, so dass es zu spektakulären, hart umkämpften Ballwechsel kam. In dem hoch spannenden Duell musste Gerzen den ersten Satz mit 12:14 abgeben. Nachdem man den zweiten nicht weniger spektakulär mit 15:14 gewinnen konnte, wollten beide Mannschaften den dritten Satz für sich entscheiden. Am Ende hatten die Gerzener mit 14:12 und dem Sieg mit 2:1 die Nase vorn. Die Gerzener Spieler Michael Heindl, Andreas Wirthmüller, Christian Kreiß, Michael Wolloner und Wolfgang Höschl warteten nun gespannt auf die Endtabelle. Dann die traurige Wahrheit - nur Platz Drei aufgrund des minimal schlechteren Satzverhältnisses (22:13). Sieger wurde der TSV Unterpfaffenhofen 2 mit 20:8 Punkten und 22:11 Sätzen vor dem SV Amendingen mit 20:8 Punkten und 22:12 Sätzen.

 

Trotzdem freute man sich über eine tolle Faustballsaison und schaut nun zuversichtlich auf die anstehenden Turniere. Am Samstag, 03. August nimmt man beim VFL Waldkraiburg am Turnier teil. Am Samstag, 10. August findet auf dem Sportplatz des TSV Gerzen das eigene Internationale Albert-Ehrenreich Turnier statt.

0 Kommentare

Di

16

Jul

2013

Faustballdamen mit Rücken zur Wand

Den letzten Einsatz geben heißt es am kommenden Sonntag für die Faustballdamen des TSV Gerzen.
Den letzten Einsatz geben heißt es am kommenden Sonntag für die Faustballdamen des TSV Gerzen.

Gerzen. Keine Punkte gab es für die erste Faustball Damenmannschaft in der Bayernliga am Wochenende beim Auswärtsspieltag in Burghausen. Hier traf man auf den starken Gastgeber und auf den TV 1848 Schwabach.

 

Im ersten Spiel gegen den souverän aufspielenden Gastgeber hatten die abstiegsgefährdeten Niederbayern kaum eine Chance und verloren klar mit 0:3 (6:11, 5:11, 8:11) Im Zweiten Durchgang wollte man unbedingt punkten. Der erste Satz ging jedoch hart umkämpft mit 9:11 an Schwabach. Im zweiten Satz sah es aus als würde man nicht mehr an den Klassenerhalt glauben und gab auch diesen klar mit 4:11 ab. Beim Seitenwechsel und nach einer Aussprache nahm man nun doch den Abstiegskampf an und kämpfte sich in das Spiel zurück. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und Einsatzwillen holte man sich Satz drei und vier mit jeweils 11:9 zum 2:2 Satzausgleich. Im alles entscheidenden fünften Satz wurden die Damen des TV Schwabach wieder stärker und zielstrebiger. Doch die Kellerberglerinnen hielten mit Kampf und Einsatzwillen dagegen, so dass sich für die Zuschauer ein tolles Faustballspiel entwickelte bei dem es den Punkten nach hin und her ging. Leider, wie schon so oft in dieser Saison, fehlte den Gerzenerinnen in der Endphase das notwenig Glück für die alles entscheidenden Punkte. So verlor man den Entscheidungssatz mit 8:11 und das Spiel mit 2:3. Am letzten Spieltag der Bayernliga müssen die Gerzener Damen am Sonntag, 21. Juli in Schwabach gegen den Tabellenletzten DJK FV Ursensollen und den Tabellennachbarn DJK Üchtelhausen zwei Siege einfahren, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft noch zu schaffen. Das wichtigste Spiel wird das gegen die DJK Üchtelhausen, die wie auch der TV Haibach nur zwei Punkte vor den Gerzenern liegen. Der TV Haibach hat dabei die schwierigste Aufgabe gegen den Tabellenzweiten TV Eibach und -dritten Wacker Burghausen antreten zu müssen. Leider kann Trainer Andreas Wirthmüller am letzten Spieltag nicht auf die beiden verletzen Stammspielerinnen Sabrina Meindl und Sabine Wirthmüller zurückgreifen. Trotzdem geht man zuversichtlich in diese beiden Spiele und will an die im letzten Match gezeigten Leistungen gegen Schwabach anknüpfen.

0 Kommentare

Mo

01

Jul

2013

Faustball Minis werden Niederbayerischer Vizemeister

Gerzen. Beim Abschlussspieltag in Heining wollten die Faustball-Minis des TSV Gerzen im ersten Spiel gegen den Tabellenführer SV Wacker Burghausen gleich noch einmal voll angreifen. So entwickelte sich auch für diese Altersklasse ein gutes Spiel mit sehenswerten Ballwechseln, doch am Ende wurden die Burghausener ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen verdient mit 0:2 (6:11, 8:11). Im zweiten Durchgang ging es anschließend gegen den Gastgeber TSV Heining, die sich einiges gegen die Gerzener vorgenommen hatten. In einem spannenden Krimi um Platz zwei hatten aber die Gäste zum Schluss die Nase vorn und gewannen mit 2:0 (11:9, 11:7). Im letzten Saisonspiel ging es gegen den Nachbarverein TG Landshut, der abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz stand. Mit einem sicheren 2:0 (11:8, 11:5) Sieg feierte der Faustball Nachwuchs die Niederbayerische Vizemeisterschaft. Die Abteilungsleiter und Trainer freuen sich wieder eine starke Nachwuchsmannschaft im Spielbetrieb zu haben. Nun wird man sich gezielt auf die Südbayerische Meisterschaft vorbereiten für die sich die Gerzener als Vizemeister qualifizieren konnten.

 

Auch die U18 weiblich der Gerzener Faustballer hatte ihren Abschlussspieltag auswärts in Unterpfaffenhofen zu bestreiten. Das jüngste Team in der Liga stand vor dem letzten Spieltag auf einen hervorragenden fünften Tabellenplatz, den es zu verteidigen galt. Da der TSV Unterpfaffenhofen 2 zum Spieltag nicht antrat, ging das Spiel mit 2:0 (11:0, 11:0) an die Niederbayern. Im Spiel gegen den TSV Jahn Freising zeigten die Gerzenerinnen eine souveräne Leistung und gewannen überlegen mit 2:0 (11:2, 11:7). Im dritten Durchgang ging es gegen die starken Gastgeber des TSV Unterpfaffenhofen 1. Hier spielte sich die Heimmannschaft bei starker Unterstützung der zahlreichen Zuschauer in einen Rausch und fertigten die Gerzenerinnen klar mit 0:2 (3:11, 6:11) ab. Im darauffolgenden Match gegen den TV Neugablonz war man noch immer von der deutlichen Niederlage blockiert und musste auch dieses Spiel mit 0:2 (7:1, 5:11) abgeben. Am Ende konnte man den fünften Tabellenplatz in dieser Gruppe verteidigen. So war die Freude über die gezeigte Leistung groß und Ziel ist es sich in der nächste Saison weiter nach oben zu arbeiten.

 

Die zweite Faustball Herrenmannschaft des TSV Gerzen musste vergangenen Samstag zum Nachhol- und Abschlussspieltag der Bezirksliga auswärts in Schwarzach antreten. Gleich im ersten Durchgang trafen der Tabellenführer TSV Heining 1 und der Tabellenzweiten TSV Gerzen aufeinander. In einem engen, klasse Faustballspiel konnte sich der TSV Heining 1 für die 2:1 Hinspiel Niederlage revanchieren und entschied das Duell knapp mit 0:2 (8:11, 9:11) für sich. Dies sollte aber auch die einzige Niederlage an diesem Spieltag für die Gerzener bleiben. Mit den Siegen über den TSV Heining 2 mit 2:0 (11:2, 11:6), TG Landshut 2 mit 2:1 (11:13, 11:3, 11:8) und dem TSV Deggendorf mit 2:0 (11:6, 11:8) belegte man am Ende mit 18:6 Punkten den dritten Tabellenplatz mit zwei Punkten Rückstand auf die Punktgleichen TSV Heining 1 (Platz 1) und TSV Schönberg (Platz 2).

 

Weniger gut lief es für die Zweite Damenmannschaft in der Südbayernliga. So musste die Mannschaft um Resi Eckart, die in dieser Saison zum ersten Mal am Spielbetrieb teilnahm, in Neugablonz gleich vier Niederlagen hinnehmen und mit dem letzten Tabellenplatz begnügen. Gegen die TG Landshut II 0:2 (3:11, 3:11), die DJK Schwarzach 0:2 (3:11, 4:11), den TV Neugablonz II 0:2 (3:11, 5:11) und dem TSV Unterpfaffenhofen 0:2 (5:11, 6:11) gab es deutliche Niederlagen. Nach einer Saison zum Kennenlernen will man diese jetzt mit entsprechenden Trainingseinheiten aufarbeiten und versuchen das Spiel künftig zu verbessern. Dann sollte es in der nächsten Saison auch mit dem ersten Sieg klappen.

 

Am Sonntag, 14. Juli hat die erste Damenmannschaft des TSV Gerzen in der Bayernliga einen Auswärtsspieltag in Burghausen. Dort trifft der Tabellenfünfte auf den SV Wacker Burghausen und TV 1848 Schwabach. Spielbeginn ist um 10 Uhr. Auch die erste Herren Mannschaft muss am Sonntag, 14. Juli reisen. Der Abschlussspieltag in der Landesliga findet für den Tabellenzweiten in Unterpfaffenhofen statt. Dort treffen die Faustballer auf den Gastgeber TSV Unterpfaffenhofen, SV Erolzheim 2, TSZ Lindenberg und SV Ammendingen. Spielbeginn ist um 10 Uhr. Gemeinsame Abfahrt ist um 07:30 Uhr in der Hofmark.

0 Kommentare

Do

27

Jun

2013

Faustball Herrenmannschaften überzeugen

Gerzen. Zum vorletzten Bezirksliga-Spieltag musste die zweite Herrenmannschaft des TSV Gerzen nach Schönberg reisen. Die Mannschaft konnte mit Stefan Wimmer, Klaus Weixlgartner, Wolfgang Höschl, Alexander Piller, Christian Wolloner und Hans Glas in Topbesetzung antreten. Bei großer Hitze warteten vier sehr anspruchsvolle Spiele auf die Niederbayern. Im ersten Durchgang traf man auf den Gastgeber TSV Schönberg, die lautstark von zahlreichen Zuschauern unterstützt wurden. Im dem über die ganze Distanz ausgeglichen Spiel hatten am Ende dann doch die Gerzener die Nase vorn und gewannen verdient mit 2:0 (13:11 / 11:9). Im zweiten Spiel musste man gegen den Landesliga-Absteiger und Meisterschaftsfavorit Nummer eins den TSV Heining, der bis zu diesem Spiel noch ohne Niederlage war, antreten. Im ersten Satz stand das Spiel auf Messers Schneide und die Gerzener mussten einige Satzbälle abwehren bevor sie selbst gleich den ersten zum 15:13 verwandelten. Die jungen und gut eingespielten Heininger zeigten anschließend im zweiten Satz ihre Klasse und holten sich diesen ohne große Gegenwehr mit 2:11. Der alles entscheidende dritte Satz war dann wieder hart umkämpft. doch am Ende holte man sich diesen mit 11:8. Mit diesem 2:1 Erfolg des TSV Gerzen ging dann gleich gegen die Zweite Mannschaft des TSV Heining. Hier taten sich die Gerzener wesentlich leichter und gewannen sicher mit 2:0 (11:5 / 11:7). Im letzten Spiel des Tages traf man dann noch auf das Schlusslicht, die DJK Schwarzach. Souverän meisterten die Kellerbergler das Spiel, so dass am Ende ein klares 2:0 (11:5 / 11:4) herauskam. Vor dem letzten Spieltag, der am Sonntag, 30. Juni in Schwarzach stattfindet liegen die Gerzener nur zwei Punkte hinter dem TSV Heining I auf Platz zwei.

 

Auch die erste Damenmannschaft des TSV Gerzen war beim Heimspieltag in der Bayernliga wieder am Start. Im ersten Spiel traf man auf den Aufsteiger SV Wacker Burghausen. Hier zeigten die Gerzener Damen ihre bislang schwächste Leistung und fanden trotz mehrmaligem Einwirken vom Betreuer Andreas Wirthmüller nie ins Spiel. Lediglich im zweiten und dritten Satz bäumten sich die Gerzener Damen auf, konnten die 0:3 (6:11, 13:15, 10:12) Niederlage dann doch nicht mehr abwenden. Im letzten Spiel des Tages musste man auch noch ausgerechnet gegen die Mannschaft des TV Haibach ran, die in der vergangenen Saison in der 2. Bundesliga spielte. Die Faustballdamen wollten den Zuschauern zeigen, was in ihnen steckt und so spielten die Damen um Spielführerin Sabine Wirthmüller beherzten Faustball. In einem äußerst spannenden Faustballspiel konnte sich der TSV Gerzen für die 1:3 Hinspielniederlage revanchieren und siegten verdient mit 3:0 (11:7, 11:9, 11:5).

 

Ein gelungener Rückrundenstart gelang der ersten Faustball Herrenmannschaft des TSV Gerzen in der Landesliga Süd in Dorfen. Der Angriff der Niederbayern auf die Tabellenspitze gelang eindrucksvoll. Vor großer Zuschauerkulisse traf man im ersten Spiel auf den VFL Waldkraiburg. In einem sehenswerten Faustballspiel bei guten Wetterbedingungen boten die Gerzener eine kompakte Mannschaftsleistung, zeigten guten Einsatzwillen und gewannen das Spiel verdient mit 2:0 (11:9, 11:7). Im zweiten Match traf man auf den Gastgeber TSV Dorfen. In einem ausgeglichenen Spiel konnte man immer in den wichtigen Momenten noch mal zulegen und gewann am Ende hochverdient mit 2:0 (11:7, 11:9). In der letzten Begegnung des Tages musste man gegen T05 München antreten. Die Oberbayern, die gegen die Gerzener unbedingt gewinnen mussten um im Abstiegskrimi nicht noch weiter zurück zufallen, boten ihre beste Saisonleistung ausgerechnet in diesem Spiel. So ging der erste Satz hart umkämpft mit 9:11 an die Oberbayern. Durch diesen Satzgewinn beflügelt konnten sich die Münchner nochmals steigern und brachten die Gerzener an den Rand einer Niederlage. Beim Spielstand von 9:10 für die Münchner konnten die Gerzener den Matchball abwehren und den Satz doch noch mit 12:10 zum Satzausgleich drehen. Im dritten und entscheidenden Satz zeigten die Faustballer des TSV Gerzen Faustballsport vom Feinsten. Mit sehenswerten Kombinationen und sicheren Angriffen überrollten sie die Hauptstädter und gewannen den Entscheidungssatz mit 11:4 und somit das Spiel mit 2:1. Mit den 6 erreichten Punkten finden sich die Gerzener nun auf dem Zweiten Tabellenplatz mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus Ammendingen. Michael Heindl, Andreas Wirthmüller, Christian Kreiß, Michael Wolloner, Christian Valentin und Markus Holzner wollen auch am letzten Spieltag am Sonntag, 14. Juli um 10 Uhr in Unterpfaffenhofen noch mal richtig Gas geben. Sie treffen dann auf den TSV Unterpfaffenhofen 2, SV Erolzheim 2, TSZ Lindenberg und den SV Ammendingen. Am Ende des Spieltags wird man sehen ob es für ganz oben noch gereicht hat.

 

Am letzten Samstag musste auch die weibliche U18 in Heining antreten. Gegen die TG Landshut 0:2 (4:11, 7:11) und den TSV Heining 0:2 (4:11, 5:11) gab es die erwarteten klaren Niederlagen, obwohl die noch sehr junge Mannschaft über weite Strecken sehr gut mitspielen konnten. Leider fehlte die letzte Durchsetzungskraft um auch mal einen langen Ballwechsel mit einem Punkt abzuschließen. In den beiden Begegnungen gegen die DJK Schwarzach zeigten die Gerzenerinnen durchaus gute Ansätze, konnten dann das hohe Niveau auf Dauer nicht halten. So endete das erste Aufeinandertreffen nach gelungenem ersten Satz mit einem 1:1 (11:6, 7:11) Unentschieden. Auch im zweiten Spiel konnte man die gute Leistung aus dem ersten Satz nicht wiederholen und musste sich mit einem 1:1 (11:6, 9:11) Unentschieden begnügen. Aber der noch jungen Mannschaft muss man die Zeit geben ihr Potential auszuspielen.

 

Am kommenden Samstag um 13 Uhr findet in Unterpfaffenhofen der nächste Spieltag statt. Hier trifft man auf den TV Neugablonz, TSV Jahn Freising und den TSV Unterpfaffenhofen 1. Derzeit liegt man in der Südbayernliga von acht Mannschaft auf dem fünften Platz

0 Kommentare

Faustballerinnen des TSV Gerzen überzeugen beim Turnier in Österreich

 

Die Faustballerinnen des TSV Gerzen überzeugten beim „Elite-Turnier“ in Rohrbach/Österreich mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung. Am vergangenen Wochenende nahmen die Gerzener Faustballerinnen in Österreich an einem erstklassigen Turnier teil, um Erfahrung und Spielpraxis zu sammeln.

Doch es kam ganz anders. In den Gruppenspielen am Samstag schlug man den SV Haslach (Landesliga/A) mit 2:0 und die SK Vöest Linz (1. Bundesliga/A) mit 2:1. Anschließend verlor man gegen Union Rohrbach/Berg (1. Bundesliga/A) mit

0:2 und gegen die FG Grieskirchen/Pötting (2. Bundesliga/A) mit 1:2. Das ergab am Ende den dritten Platz in der Vorrunde und somit den Einzug in die Finalrunde das die 2. Bundesligamannschaft der TG Landshut in Bestbesetzung in der Gruppe A nicht schaffte.

 

Am Sonntag sollten die Niederbayern wieder mächtig für Gesprächsstoff sorgen. Im ersten Spiel der Finalrunde schlug man die Union Arnreit (2. Bundesliga/A) in einem sensationellen Spiel mit tollem Einsatz deutlich mit 2:0. Das darauf folgende Spiel gegen die FG Grieskirchen/Pötting verlor man wie auch schon in der Vorrunde knapp mit 1:2. Da aber die Mannschaft Union Arnreit gegen Grieskirchen mit 2:0 gewannen, standen die Gerzener „Mädels“ als Gruppensieger und erster Finalist in dem stark besetzten Turnier fest.

 

Im Finale traf man dann auf die Mannschaft des ASKÖ Seekirchen (2.Bundesliga/A). In einem sehr kampfbetonten Finale zeigten beide Mannschaften, trotz großer Hitze, hochklassigen Faustball, bei dem um jeden Ball gekämpft wurde. Leider verlor man das Finale mit trotz starker Gegenwehr mit 0:2.

 

Doch das was die Gerzener „Mädels“ an diesen beiden Tagen auf dem hochklassig besetztem Turnier zeigten brachte auch Trainer Andreas Wirthmüller zum schwärmen. „Es macht Riesen Spaß dieser noch so jungen „Truppe“ zu zusehen und man kann sich heute schon auf weitere Erfolge der Faustballerinnen des TSV Gerzen freuen“, so der Trainer.

 

Alle die Lust und Zeit haben können am kommenden Samstag den 27. August auf dem Sportgelände des TSV Gerzen wieder tollen und attraktiven Faustballsport sehen. Denn dann findet das alljährliche Internationale-Albert-Ehrenreich-Gedächtnisturnier ab 11 Uhr statt. Zehn Mannschaften bis hin zur Bayernliga bieten im Herren- und Damenturnier Faustball zum anfassen. Hier kann sich jeder selbst ein Bild der starken Männer- und Damenmannschaften machen. Für das leibliche Wohl ist wie immer mit Grillspezialitäten, Kaffee, Kuchen und Getränken bestens gesorgt. Über viele Zuschauer würde sich die Abteilung Faustball des TSV Gerzen und die teilnehmenden Mannschaften sehr freuen.

 

Die Abteilung Faustball sucht auch noch dringend Nachwuchsspieler und -spielerinnen ab 6 Jahre. Einfach mal vorbeischauen. Sie werden die Sportart Faustball kennen und lieben lernen.